TELEFON +49 (0) 89 – 38 38 08 66  EMAIL info@pantea-health.de
Termin buchen
Lipödem Chirurgie München

Premium Lipödem Behandlung in München

Keine Diät hilft? Dahinter steckt oft ein Lipödem

Viele unserer Patientinnen sind normalgewichtig, achten auf ihren Körper und sind dennoch am Verzweifeln. Gesunde Ernährung, regelmäßig Sport und Bewegung, wenig Kohlenhydrate – diese drei Maßnahmen gelten für gewöhnlich als Grundpfeiler für ein gesundes, schlankes Leben. Und trotz all den ausprobierten Diäten bewegt sich die Zahl auf der Waage manchmal einfach nicht nach unten. Die Ursache könnte ein Lipödem sein.

Gleiches gilt, wenn Ihr Körper in einer Phase hormoneller Umstellung steckt, wie in einer Schwangerschaft oder den Wechseljahren, und Sie an Gewicht zunehmen und Ihre Arme und Beine stetig schmerzempfindlicher werden. Dann steckt dahinter vielleicht ein Lipödem. Die gute Nachricht vorweg: Es gibt Hilfe.

Nach aktuellem Forschungsstand ist das Lipödem zwar nicht heilbar, aber es kann auf zwei Arten mit sehr guten Ergebnissen behandelt werden: konservativ oder chirurgisch via Liposuktion (operatives Entfernen des Fetts).

„Jede Frau hat das Recht, gesund und schön zu sein. Ich freue mich, dass wir Sie auf diesem Weg begleiten dürfen“

Dr. Anna-Theresa Lipp

Erfolgreiche Lipödem Behandlung bei PANTEA

Erfahrungsbericht einer glücklichen Patientin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um die richtige Lipödem Behandlung für und mit unseren Patientinnen zu definieren, nehmen wir uns im ersten Schritt viel Zeit für eine eingehende Untersuchung und ein persönliches Gespräch mit den Betroffenen. Lipödeme können unterschiedlich auftreten, daher ist eine individuelle Vorgehensweise das A und O. Jede Patientin ist individuell und so verhält es sich auch mit ihrer Lipödem Erkrankung.

Als Experten und selbst ehemals Betroffene kennen wir all Ihre Ängste, Sorgen und Fragen und stehen Ihnen mit einfühlsamer und professioneller Lipödem Behandlung in München zur Seite.

LIPÖDEM WISSEN

Das Lipödem: Die große Unbekannte

Fast 10% der Frauen in Deutschland leiden unter einem Lipödem, trotzdem erhalten rund 70% dieser Patientinnen keine adäquate Diagnostik und wissen teilweise noch nicht einmal, dass sie krank sind. Das liegt mitunter daran, dass das Lipödem im Vergleich zu anderen Erkrankungen noch recht unbekannt ist, auch bei Ärzten und Therapeuten. Diese bescheinigen nicht selten den Patientinnen stattdessen Venenleiden oder Adipositas (krankhaftes Übergewicht).
Die Folge: Sämtliche Therapieansätze und Diäten laufen weitgehend ins Leere – und der Leidensdruck der Frauen steigt und steigt. Viele Ärzte sind schlecht bis kaum informiert und haben keinen Weitblick für die Erkrankung, selbst wenn sie das Lipödem behandeln.

Das Lipödem belastet nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche. Häufig gehen sogenannte „Säulenbeine“ mit der Krankheit einher. Die Beine wirken dann fast konturlos und stämmig. Viele betroffene Frauen scheuen sich deshalb, ihren Körper zu zeigen und schämen sich. Das geht an der Seele nicht spurlos vorbei. Ganz im Gegenteil: Die ästhetische Beeinträchtigung aufgrund der Cellulite („Matratzenphänomen“) führt häufig zu depressiven Erkrankungen wegen teils massiver Einschränkung im Alltag und durch fehlende Kenntnis sowie Akzeptanz dieser Erkrankung in der Gesellschaft.

Weitere Symptome für das Lipödem:

  • Anfälligkeit für „blaue Flecke“ bei kleinsten Druckbelastungen oder beim Anstoßen an Gegenständen
  • Kälte in den äußeren Hautschichten durch eine geringere Durchblutung der verdickten Subkutis
  • Spannungsschmerzen in den Beinen bei wärmeren Temperaturen
  • Ruheschmerzen in den Beinen (vor allem nach längerer Belastung)

Gerade Ruhe- und Berührungsschmerzen zählen zu den entscheidenden Kriterien, um ein Lipödem von klassischem Übergewicht zu unterscheiden.

„Ich habe mir seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, Frauen zu helfen, das Lipödem zu verstehen, die Hintergründe zu erforschen und die Behandlung zu perfektionieren.“

Dr. Anna-Theresa Lipp

Seit Jahren erforschen PANTEA Ärzte die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten des Lipödems, denn die Auslöser der Krankheit sind noch nicht vollständig geklärt. Aktuellste Ergebnisse aus unserer Forschung sprechen dafür, dass genetische Faktoren eine Rolle bei der Entstehung des Lipödems spielen, weil es bei den betroffenen Frauen meist weitere erkrankte Familienmitglieder gab oder gibt.

Zudem vermutet die Fachwelt hormonelle Ursachen: Die Patienten sind fast ausschließlich Frauen und der Ausbruch der Krankheit sowie die zunehmende Verschlechterung der Symptome fallen mit einer hormonellen Veränderung des Körpers zusammen, zum Beispiel mit der Pubertät, dem Einnahmebeginn der Pille, einer Schwangerschaft oder auch den Wechseljahren. Die Hormone alleine sind aber noch lange nicht schuld am Lipödem. Hormone sind überlebenswichtig und besser als ihr Ruf. Es gibt beim Lipödem aber eine Dysbalance in gewissen Hormonregelkreisen, wovon aber nicht alle Lipödem Patientinnen auch betroffen sind. Näheres dazu erfahren Sie in einer individuellen Beratung in unseren Sprechstunden.

Komplexe Prozesse – einfach erklärt

Es wird angenommen, dass den Lymphgefäßen die Transportfähigkeit fehlt. Das führt zu einem Stau der lipid- und eiweißreichen Substanzen rund um die Fettzellen. Dieser andauernde Stau wiederum (ver)hindert den Abtransport, was den bereits bestehenden Stau verschlimmert und ein Teufelskreis entsteht. In der Folge können immer weniger Fettzellen abtransportiert werden. Die erkrankten Fettzellen lassen sich nicht durch Sport oder Ernährungsmaßnahmen beeinflussen.

Die charakteristische Fettverteilungsstörung zeigt sich vor allem an den Extremitäten. Typisch ist auch, dass Hände und Füße schlank sind (negatives Stemmer Zeichen), im Gegensatz zum Lymphödem (positives Stemmer Zeichen).

Liegt die Vermutung nahe, dass Sie an einem Lymphödem erkrankt sind, läge hingehen ein positives Stemmer-Zeichen vor.

„Lipödem-Patientinnen sind häufig extrem sportlich und ernähren sich gesund. Leider sieht man ihren Körpern diese bewusste Lebensweise nicht an.“

Dr. Anna-Theresa Lipp

Im fortgeschrittenen Stadium entwickelt sich bei vielen Patientinnen ein chronisches Lymphödem und eine Verhärtung der Fettzellen.
Wichtig zu wissen: Wird das Lipödem nicht behandelt, kommt es in der Folge häufig nach 15 bis 20 Jahren zu einem sogenannten chronischen Lipolymphödem, das therapieresistent ist.

Fachärztin für Lipödem in München - Dr. Lipp

Stadien des Lipödem

Die Einteilung erfolgt nach Morphologie in mehrere Stadien.

Stadium 1 ist gekennzeichnet durch eine glatte Hautoberfläche mit gleichmäßig verdickter, homogen imponierender Subkutis (Unterhaut).

Stadium 2 weist eine unebene, überwiegend wellenartige Hautoberfläche sowie knotenartige Strukturen im verdickten Subkutanbereich auf.

Stadium 3 zeigt eine ausgeprägte Umfangsvermehrung mit überhängenden Gewebeanteilen (Wammenbildung) an Armen und Beinen.

1. LIPÖDEM STADIUM

Aufweichung des Bindegewebes

Lipödem Stadium 1 Darstellung der Anzeichen - Aufweichung des Bindegewebes

2. LIPÖDEM STADIUM

Erste subkutane Knötchen

Lipödem Stadium 2 - Anzeichen für erste subkutane Knötchen

3. LIPÖDEM STADIUM

Verhärtungen und Fettwülste

Lipödem Stadium 3 - Verhärtungen und Fettwülste

In der Forschung, die unser Team vorantreibt, wird (nach Dr. Ullrich Herpertz) in 6 verschiedene Typen unterschieden:

  1. Oberschenkeltyp
  2. Unterschenkeltyp
  3. Ganzbeintyp
  4. Oberarmtyp
  5. 
Unterarmtyp
  6. 
Ganzarmtyp

Es gibt durchaus Patientinnen, bei denen sich das Lipödem auf den gesamten Körper ausbreitet und an Armen und Beinen entfaltet. 
Eine ärztliche Begutachtung bezieht immer auch die Frage nach möglichem Übergewicht und dem aktuellen BMI ein. Nur so lässt sich mit Sicherheit sagen, ob es sich um ein Lipödem, ein Lymphödem, eine Mischform oder/und Adipositas (Fettleibigkeit) handelt.

Unterschied Lipödem vs. Adipositas

Das wohl bedeutendste Unterscheidungskriterium zur Adipositas ist die Schmerzhaftigkeit des Lipödems. Es ist nicht einfach nur ein ästhetisches Problem, unter dem die Betroffenen leiden, die Krankheit bereitet vor allem im Sommer oder bei warmen Temperaturen zunehmend Schmerzen und Spannungsgefühle. Des Weiteren tritt die Adipositas im höheren Stadium des Lipödems meistens als Begleiterkrankung auf. Wichtig zu wissen ist, dass eine Behandlung des Lipödems ohne die vorherige Behandlung der Adipositas meistens keinen langfristigen Erfolg für die Patientinnen bringt. Wir sind in dieser Hinsicht strenger als viele andere Praxen, aber haben dadurch langfristig zufriedenere Patientinnen und nur das ist unser Ziel.

Konservative Lipödem Behandlung

Die konservative Lipödem Behandlung in München – ein guter Anfang

Ein Lipödem ist zwar nicht ursächlich heilbar, doch es gibt zwei gute Behandlungsformen, um die Schmerzen und Beschwerden zu lindern und Betroffenen den Alltag zu erleichtern. Bevor es zu einem chirurgischen Eingriff in den OP geht, kommt bei vielen Patientinnen erst einmal eine konservative Lipödem Behandlung in Frage.

Kompressionsstrümpfe als Basis der Konservativen Behandlung

Für einen Langzeiterfolg bei der Behandlung von Lipödem geht ohne sie nichts: Kompressionsstrümpfe. 
Für eine effektive Wirkung müssen die Strümpfe 12 Stunden lang am Tag getragen werden. Nur dann verhindern sie die für die Krankheit charakteristische Schwellung der Beine über den Tag. Patientinnen sollten also unbedingt darauf achten, dass die Strümpfe richtig sitzen. Besonders wichtig ist daher, dass die Kompressionsstrümpfe vom Fachhandel individuell angepasst werden.

Kompressionsbekleidung muss grundsätzlich auch bei allen Nicht-Wassersportarten getragen werden. Hier wird zwischen Rundstrick- und Flachstrick-Kompressionsstrümpfen unterschieden.
Rundstrick wird bei Venenleiden eingesetzt, Flachstrick unterstützt am besten bei Lip- und Lymphödem und hat daher die richtige Webstruktur für unsere Patientinnen. Gerade in der Bewegung zeigt ein Flachstrickstrumpf seine volle Wirksamkeit – die Entstauungs- und Massageeffekte werden oft als wohltuend empfunden. Ohne Kompressionsstrümpfe kann es jedoch zu einer Verschlechterung des Ödems und zu Schmerzen kommen.

Lymphdrainage als Ergänzung

Der zweite Baustein einer effizienten konservativen Therapie ist die manuelle Lymphdrainage. Diese speziell entwickelte Massageart hilft, die Transportfähigkeit des Lymphgefäßsystems zu verbessern – Flüssigkeitsansammlungen können sich leichter auflösen. Diese Therapieform ist besonders relevant, wenn Sie an einer Mischung aus Lip- und Lymphödem erkrankt sind und wird 1–2-mal pro Woche empfohlen.

„Eine effektive Lymphdrainage sollte mindestens 60 oder 90 Minuten dauern. Erst dann beginnt das Lymphsystem wirklich nachhaltig zu arbeiten.“

Dr. Anna-Theresa Lipp

Geeigneter Sport für Lipödem Betroffene

Teilweise haben Patientinnen mit erhöhtem Körpergewicht zu kämpfen. Daher eignen sich für Lipödem-Betroffene nicht alle Sportarten, denn manche schaden den Frauen dann eher, als zu unterstützen.

Wir empfehlen diese Sportarten bei Lipödem:

  • Regelmäßiges Spazierengehen, (Nordic) Walking und im Winter Langlaufen
  • Schwimmen und Aquajogging
  • EMS-Anwendungen (Elektro-Muskel-Stimulation)

Bewegungen im Wasser tun Lipödem-Patientinnen erfahrungsgemäß sehr gut. Grund dafür ist auch der höhere Druck des Wassers. Ebenso erhalten wir positive Erfahrungen für spezifisches EMS-Training, das nicht nur den Stoffwechsel zur Gewichtsreduktion, sondern auch den Lymphfluss sehr effizient angeregt. EMS intensiviert die Trainingsleistung und trägt zusätzlich auch zu einer Hautstraffung bei.

Von Sportarten mit starken Start-/Stoppbewegungen (z.B. Jogging oder Tennis) raten wir Ihnen ab.

Ernährung bei Lipödem Patienten

Gesunde Ernährung kann ein Lipödem zwar nicht direkt bekämpfen, sie trägt allerdings zur allgemeinen Gesundheit und zum mentalen Wohlbefinden bei. Aus diesem Grund hat PANTEA Gründerin Dr. Anna-Theresa Lipp zusammen mit ihrem Forschungsteam untersucht, welche Ernährung bei Lipödem-Patientinnen ideal beim Umgang mit der Krankheit geeignet ist.

„Bei Lipödem-Erkrankung empfiehlt sich eine kohlenhydratarme Ernährung in Kombination mit täglicher Bewegung.“

Dr. Anna-Theresa Lipp

Unser interdisziplinäres Forschungs-und Entwicklungsteam besteht aus Experten der Medizin, Biologie und Naturheilkunde und wird von zwei ehemaligen Universitätsprofessoren geführt. Die Ernährungslehre ist ein wichtiger Teil bei der langfristigen Behandlung von Lipödem Patientinnen. Wir beraten daher unsere Patientinnen möglichst ganzheitlich und individuell vor und nach jeder Operation.

Die Ernährungspläne sehen eine sehr abwechslungsreiche Ernährung vor, die auf einem 3-Säulen Prinzip beruht:

Sättigung

Ernährungsplan mit kalorienreduzierten Rezepten; täglich 3 abwechslungsreiche und schmackhafte Mahlzeiten mit hohem Sättigungswert.

Vitalisierung

Detoxifikation: Erhaltung einer normalen Leberfunktion und eines normalen Fettstoffwechsels sowie eines normalen Zellstoffwechsels.

Energetisierung

Erhaltung eines normalen Energiestoffwechsels und eines normalen Serotoninspiegels; Erhaltung einer normalen psychischen Funktion; Verringerung von Müdigkeit.

Begleitet wird die Ernährungsumstellung durch innovative Nähr- und Vitalstoffkomplexe, die von unserem Forschungsteam auf Basis der Forschungsergebnisse entwickelt wurden. Unser Ziel ist es, einen nachhaltigen ganzheitlichen Ernährungsplan zu definieren, der in Verbindung mit Nähr- und Vitalstoff-Komplexen eine ernährungsphysiologische Begleitung zur Erhaltung von gesundem Geist in gesundem Körper sicherstellt und damit nachhaltig die Lebensqualität steigert.

Haben Sie Interesse an einem Auszug des Dr. Lipp Ernährungsplans?

Chirurgische Lipödem Behandlung in München

Operative Entfernung des krankhaften Fetts durch Liposuktion

Wenn Kompression und Co. nicht den gewünschten Erfolg bringen, ist die Fettabsaugung eine gute Option, um die Schmerzen zu beseitigen und die Form zu verändern. Das ästhetische Erscheinungsbild steht für uns nach der Schmerzbehebung an oberster Stelle. Die Patientinnen sollen sich nach der Liposuktion rundum befreit fühlen und bereit sein für einen neuen Lebensabschnitt mit gesunden und schönen Beinen.

Modernste Liposuktion – beste Ergebnisse

Voraussetzung einer Liposuktion, ist die bestätigte Diagnose eines Lipödems. Zusammen mit unserem OP-Team führen wir jeden Eingriff unter Vollnarkose in einer privaten Belegklinik durch. Durch unser breites Wissensspektrum und langjähriger Erfahrung in der Lipödem Behandlung kennen wir alle gängigen Methoden (WAL, TLA) der Liposuktion im Detail und verfügen über alle auf dem Markt etablierten State-of-the-Art und High End Produkte im Bereich der Liposuktion. Zum Wohle unserer Patientinnen (und auch, weil die Ergebnisse schön UND zugleich nachhaltig sind) bevorzugen wir mittlerweile ausschließlich die Methode der vibrationsassistierten Liposuktion (power assisted liposuction). Diese ist eine besonders lymphschonende und etablierte Fettabsaugungs-Technik. So können auch große Mengen an erkranktem Fettgewebe abgesaugt werden.

Ziel der Operation ist die Verminderung des erkrankten Fettgewebes. Dadurch wird auch das umliegende Gewebe entlastet.

„Eine Liposuktion ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem besseren Leben.
Jede Frau sollte sich aber bewusst darüber sein, dass ihre Lebens- und Ernährungsgewohnheiten Einfluss auf die Erkrankung nehmen.“

Dr. Anna-Theresa Lipp

Im Unterschied zu vielen klassisch-ästhetisch arbeitenden Chirurgen, ist es bei der Liposuktion unsere Maxime, nur ein medizinisch vertretbares Maximum an Fett abzusaugen. Denn es geht nicht um das bloße „Modellieren“ des Körpers, sondern um ein möglichst vollständiges Entfernen aller in einem Areal befindlichen erkrankten Fettzellen; Ziel ist das Lindern der Beschwerden. Bestimmt durch die individuellen Voraussetzungen der Patientin können das mehrere Liter pro betroffenem Areal sein.

Je nach eingesetzter Technologie erfolgt gleichzeitig oder im Anschluss an die Liposuktion eine Hautstraffung mittels Laser. Wenn größere Mengen an Fett abgesaugt werden, kann auch eine chirurgische Hautstraffung erforderlich sein. Diese wird in einer weiteren Operation durchgeführt.
Welche(s) OP-Verfahren bei Ihnen am besten zum Einsatz kommt und ob eine Straffung der Haut sinnvoll ist, legen wir mit Ihnen und unseren Ärzten im persönlichen Gespräch nach einer eingehenden Voruntersuchung gemeinsam fest. Vorerkrankungen werden dabei ebenso berücksichtigt, wie Alter, Gesundheitszustand und Ernährungsverhalten.

Endlich geschafft – ein neues Leben

Natürlich sind eine Vollnarkose und der Volumenverlust für Ihren Körper kein Spaziergang. Ob Kreislaufprobleme oder eventuelle Blutarmut – nach jeder Operation gilt: der Körper braucht eine Erholungspause. Daher operieren wir unsere Patientinnen ausschließlich im stationären Setting mit einem Nachtdienstarzt, der 24h in der Klinik ist und fürsorglichen Nachtschwestern, die Ihnen den Aufenthalt möglichst schmerzfrei und so komfortabel wie möglich machen.

Was parallel passiert, ist die Basis für Ihr Leben 2.0: Der typische Lipödem-Schmerz geht nach der Operation zurück. Nach dem Eingriff sollten Sie 6 Wochen lang 24h am Tag Kompressionskleidung tragen und regelmäßig Lymphdrainagen vornehmen lassen, um die Genesung des Gewebes positiv zu fördern.

Verbesserung der Lebensqualität durch Liposuktion

Da die Ursachen des Lipödems derzeit noch nicht zu 100 % bekannt sind, ist die Liposuktion keine Maßnahme, die Heilung bringt. Aber: sie reduziert Lebensbehandlungskosten und -zeiten Ihres Lipödems und damit verbundene physische und psychische Belastungen. In einer Vielzahl an Fällen können Beine und Arme weitgehend „normalisiert“ werden. Die Frage, ob und warum das Fett an anderen Körperstellen nachkommen kann, ist eine, an der wir mit unserem Team seit Jahren forschen. Bei uns steht der Patient/in zu jeder Zeit im Mittelpunkt und wir betreuen unsere Patientinnen langfristig, ganzheitlich und nachhaltig. Auch für die Ästhetik bieten wir viele verschiedene Möglichkeiten an, die in den individuellen Beratungsgesprächen mit Ihnen abgestimmt werden. Unser ausgewähltes Team aus Fachärzten/innen steht mit großer Expertise und Einfühlungsvermögen zu Ihrer Verfügung.

Lipödem ist nicht gleich Lipödem. Dementsprechend gibt es auch nicht die eine Behandlungsmethode, die für alles und jede Frau gleichermaßen gilt.

Vereinbaren Sie am besten Ihren individuelle Beratungstermin in unserer Praxis in München.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Lipödem Behandlung München – Konservative & Chirurgische Behandlung

Dr. Anna-Theresa Lipp über das Lipödem und die Möglichkeiten einer Behandlung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Erfolgreiche Lipödem Behandlung bei PANTEA in München

Erfahrungsbericht einer glücklichen Patientin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Lipödem Forschung – Familiengeführtes Labor & unabhängige Forschung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Lipödem Symptome – Anzeichen & Diagnose

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Lipödem & Hormone im Zusammenhang

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Lipödem und Schwangerschaft – Auslöser & erneute Schübe

Erschienene Bücher zum Thema Lipödem

Hier finden Sie eine Übersicht von Dr.Anna-Theresa Lipp’s publizierten Büchern. Stöbern Sie zu Hause und informieren Sie sich.

Fett ist nett Buch von Dr.Lipp - das ungeliebte Organ endlich verstehen

Lipödem Life Balance Buch von Dr. Lipp - was hilft wirklich

swans in disguise Buch von Dr. Lipp

Das lipödem Buch von Dr. Anna Theresa Lipp


@
Cookie Einstellungen